Einstellung des Steuersatz

Einstellung des Steuersatz

In einem anderen Bericht habe ich ja bereits über den Einbau erzählt, den ich an meinem Rocky Mountain Flow DJ durchgeführt habe. Hier schildere ich den Zusammenbau und wie ich den Steuersatz eingestellt habe.

Ich setze voraus, dass die Lagerschalen bereits verbaut sind. Den unteren Gabelkonus habe ich auch schon auf die Gabel aufgeklopft.

Wirklich kompliziert ist es ja nicht, den Steuersatz zusammen zu bauen. Die Gabel stecke ich durch das Steuerrohr und setze dann oben die verschiedenen Teile auf, die zum Steuersatz gehören. Interessant war es, als ich den Chris King NoThreadset 1,5 Reducer in meinem Nox verbaut habe. Dort wurde es mit den Reducereinsätzen etwas frickelich.

Nachdem ich den Gabelschaft durch das Steuerrohr geschoben hatte, musste ich beim Race Face Diabolus nur den oberen Konus aufsetzen. Bei dem Race Face Steuersatz ist der Kompressionsring integriert. Beim Chris King musste erst der Reducer, dann der Kompressionsring und als letztes der Konus aufgesetzt werden. Insgesamt sind etwas Fett und die Dichtungen nicht zu vergessen.
Danach habe ich die obere Brücke aufgesetzt. Bevor der Vorbau angeschraubt wird, muss ich allerdings erst die eigentliche Einstellung vornehmen.

Die Kralle ist ja auch schon drin und ich schraube die Kappe oben auf und ziehe sie soweit an, bis ich kein Spiel mehr spüre.

Ich ziehe immer die Vorderbremse und bewege das Fahrrad vor und zurück. Mit dem Finger kann man fühlen, ob am unteren Konus oder am oberen Konus noch Spiel ist.

Allerdings musste ich immer wieder nachstellen. Erst habe ich zu fest gezogen. Zwar hatte so der Steuersatz kein Spiel mehr, allerdings ließ sich der Lenker nicht mehr so leichtgängig bewegen.

Ich überprüfe immer, ob ich die Schraube zu fest angezogen habe, in dem ich den Rahmen kurz hinter dem Steuerrohr fasse und anhebe, so dass nur das Vorderrad in der Luft ist. Dann kippe ich den Rahmen leicht nach links oder rechts. Schon durch ganz leichtes Kippen sollte das Vorderrad in die gleiche Richtung kippen und sich bis zum Anschlag drehen. Tut es das nicht oder bewegt sich erst, wenn der Rahmen sehr stark gekippt wird, so wie bei mir, hatte ich die Schraube wohl zu fest angezogen.

Ich habe meine Einstellung dann noch überprüft, in dem ich das angehobene Vorderrad aktiv nach links und rechts gelenkt habe. Ich fühle dann entweder eine Freigängigkeit der Lager oder, als ich mal einen FSA Steuersatz zu fest gezogen hatte, kleine Unebenheiten oder ein Ruckeln beim Lenken.

Ansonsten habe ich nur noch den Vorbau fest gemacht und war fertig mit der Einstellung des Steuersatzes.