Marzocchi RC3 World Cup 2009

Marzocchi RC3 World Cup 2009
Umbau von Feder auf Luftkartusche

Nachdem ich ein neues Bike aufbauen wollte und dabei das Gewicht eine Rolle spielen sollte habe ich von der italienischen Firma Patrone Components mir das Air Suspension System gekauft und verbaut.
Ansprechpartner ist Alutech für Deutschland.

 

Im Folgenden werde ich auf die ein oder anderen Besonderheiten eingehen die mich beim Einbau herausgefordert haben oder in der Bedienungsanleitung nicht ganz zu verstehen waren.

Im Grunde fängt alles an, wie immer wenn die Gabel zerlegt werden muss. Nach der Demontage der Standrohre aus den Gabelbrücken, beginnt auch schon der Teil bei dem man gut drauf aufpassen muss, dass einem nichts verloren geht.

Zuerst muss von der Federseite (in Fahrtrichtung rechts) das obere Einstellrad entfernt werden. Mit einem kleinen Inbus die von oben zusehende Schraube herausdrehen. VORSICHT in dem Einstellrad sind eine Feder und eine sehr kleine Metallkugel die für das Klicken verantwortlich sind. Diese nicht verlieren!

Danach kann man mit einer 26iger Nuss die Verschlusskappe abschrauben. Wenn die schwarze Hülse, Federkappe und Feder raus ist, vorsichtig das Öl ausgießen. Am unteren Ende des Castings befindet sich eine silberne Metallmutter die geläst werden muss um dann, wenn die Gabel leer gelaufen ist, das Standrohr aus dem Casting nach oben herausziehen.

Für den nächsten Schritt sind einen Sprengringzange zwingen nötig, sowie Gabelfett. Mit der Sprengringzange muss der Sprengring am unteren Ende des Standrohres heraus gemacht werden, damit die untere Federeinheit heraus genommen werden kann.

Jetzt endlich kommt der Teil zum Einbau des Luft Kits:
Wenn das Kit vor einem liegt, müssen sowohl die Kolbenstange als auch die 4 Dichtungsringe gut mit Fett eingerieben werden… garantiert die Dichtigkeit der Luftkammern. Zuerst führt man die erste Dichtung unterhalb der großen roten Sechskant Schraube ein. In die kleine Kammer zur zweiten Dichtung soll etwas 10W40 Gabel Öl (2ml).
Wenn das Standrohr auf dem Kopf steht wird der zweite Dichtring im Standrohr versenkt und dazu ebenfalls 2ml Gabel Öl.
Den großen Ring mit den zwei Dichtgummis kann man nur ein kleines Stück ins Standrohr schieben. Er liegt unten auf dem jetzt ein zu setzenden Sprengring auf. Der Ring muss genau in der vorgesehenen Vertiefung liegen. Dies muss genau geprüft werden!!!

Wenn das Standrohr soweit fertig ist, dann kann man es wieder richtig herum drehen und ins Casting einführen. Die Dichtungen und Abstreifgummis ebenfalls vorher nochmal ordentlich mit Gabelfett einschmieren. Das untere Ende des Luft Kits muss unten aus dem Casting herausschauen, bevor man es festschraub müssen da noch 10-15ml Gabel Öl hinein.
Ist das Öl drin kommt von außen der kleine Gummiring und die blaue Mutter. Diese sollte gut handfest geschraubt werden.

Der untere Teil der Gabel ist damit erledigt. An der Oberseite fehlt noch etwas, an dieser Stelle würde ich ebenfalls noch etwas Öl max. 2ml einfüllen, weil sich der Dichtring auch nach oben bewegt und so besser gleitet.
Mit dem Gabelfett muss das Gewinde für die schwarze Kappe eingeschmiert werden, damit es dicht ist. Die schwarze Kappe vorsichtig einsetzen und mit der Hand festschrauben, am Ende um sie fest zu ziehen empfehle ich eine 30mm Nuss und einen Drehmomentschlüssel um diese Plastikkappe nicht zu beschädigen. Ich habe meine mit 6Nm festgezogen und sie ist dicht.

 

Bei Fragen kann man sich sehr gut an Alutech wenden… derjü kümmert sich super um die Probleme.